Entdecken Sie unseren Onlineshop in neuem Design!

Müller Möbelwerkstätten - Norddeutsche Möbel-Manufaktur mit langer Tradition

Top-Fakten

  • Entwürfe für modernes Wohnen und Arbeiten

  • Schlichte Designsprache und clevere Raumkonzepte

  • Möbel aus robusten Materialien wie Schichtholz, Aluminium u.v.m.

Filter

BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Flai Bett Weiß Müller Möbelwerkstätten

730,00 €*

immer individuell
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Flatbox Sekretär Müller Möbelwerkstätten

1.180,00 €*

immer individuell
Flatmate Sekretär Müller Möbelwerkstätten

1.521,00 €*

immer individuell

Das ist Müller Möbelwerkstätten

Tief verwurzelt im Norden Deutschlands, blickt Müller Möbelwerkstätten auf eine über 150 jährige Firmengeschichte zurück. Die Produkte des Herstellers überzeugen durch hohe handwerkliche Qualität und eine unverkennbare Designsprache, die bereits mit etlichen Preisen honoriert wurde. Klare Linien treffen auf zeitlose Optik, praktische Funktionalität auf innovative Ideen. Zusammen mit renommierten Designern wie beispielsweise Jan Armgardt, Michael Hilgers, Felix Stark, Florian Gross oder dem Studio kaschkasch entstehen einzigartige Möbel für modernes Wohnen, bevorzugt gefertigt aus hochwertigem Schichtholz oder Aluminium.

Der wohl bekannteste Entwurf stammt aus dem Jahre 1966: Die ikonische Stapelliege von Rolf Heide begeistert damals wie heute und gilt als Startpunkt für die Erfolgsgeschichte von Müller Möbelwerkstätten. Seitdem wurden über 20 international aufstrebende Designer engagiert.

Die Geschichte von Müller Möbelwerkstätten

Gegründet wurde das Traditionsunternehmen 1869 von Gerhard Wilhelm Oetken im friesischen Bockhorn, wo sich noch heute der Stammsitz von Müller Möbelwerkstätten befindet. Zu seinem jetzigen Namen kam der Hersteller aber erst im Jahre 1936 als Oetkens Enkelin Wilma den Tischler Fritz Müller heiratet. Schon damals wird die Tischlerei-Manufaktur für ihre erstklassigen Auftragsarbeiten geschätzt. Unter Sohn Dierk und seiner Frau Erika erfolgt Ende der 60er Jahre dann der Schritt in die Serienproduktion. Die geschmackvollen Möbel werden fortan von Designern entworfen und 1971 erstmalig auf der Kölner Möbelmesse ausgestellt.

Weil das nationale und internationale Interesse an Müller Möbelwerkstätten immer größer wird, wächst auch der Produktionsstandort in Bockhorn. Aus der 1979 entworfenen emform-Kollektion, bestehend aus modernen Wohn- und Büroaccessoires, entwickelt sich ein eigenständiges Unternehmen, das 1984 ausgelagert wird (ebenfalls zu finden im Online-Shop von einrichten-design). Als 2003 mit Jochen Müller und seiner Frau Katja die fünfte Generation in die Geschäftsführung einsteigt, wird das Unternehmen an modernes Marketing herangeführt und auch für den Internethandel startklar gemacht. Bis heute wächst das Sortiment stetig und erfreut sich weltweit größter Beliebtheit.

Interessantes über Müller Möbelwerkstätten

  • Flexibilität hat einen hohen Stellenwert bei Müller Möbelwerkstätten. Egal ob Stapelliegen oder modulare Steck-Systeme zum Erweitern, ob WG-Zimmer oder Penthouse-Wohnung: Viele der hochwertigen Möbel lassen sich nach jedem Umzug wieder verwenden und können an die unterschiedlichsten Platzverhältnisse angepasst werden. Räume intelligent zu nutzen – eine Aufgabe, die in Zeiten von Small-Living-Trends, Micro-Appartements und steigenden Mieten immer brisanter wird. Müller Möbelwerkstätten hat darauf clevere Antworten gefunden.