×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

Designerschnäppchen  CANE-LINE Outdoor Kampagne  Thonet Design bis zu 16%  Kartell 20%

Aufgrund der aktuellen Situation kann es bei einigen Herstellern zu Lieferzeitverschiebungen​​ kommen. Wir bitten um Ihr Verständis und bedanken uns für Ihre Geduld!

Wohnforum

  • Wir feiern Geburtstag - 15 Jahre Wohn- und Büroforum

    Rund 200 geladene Gäste haben am Donnerstag, dem 17.07.2014 das 15-jährige Bestehen des Würzburger Einrichtungshauses Wohn- und Büroforum (einrichten-design.de gehört hier dazu :-) ) gefeiert. Die drei Geschäftsführer Jochen Bähr, Eugen Sauer und Daniel Rüttiger begrüßten die Gäste zunächst bei einem Sektempfang. Im Anschluss führte der Moderator Fabian Frühwirth durch den offiziellen Festteil im eigens für die Feierlichkeiten auf dem Parkplatz aufgestellten Festzelt. Während eines Interviews erklärten die Drei, wie das Unternehmen entstanden ist. „Vor 15 Jahren arbeiteten Eugen und ich bei Schöll Büromöbel. Irgendwann dachte ich mir: Das kann ich besser! Also machte ich mich mit Eugen Sauer und Harald und Thomas Höchemer selbstständig“, erklärte Jochen Bähr die Anfänge seines Unternehmens. Nach fünf Jahren erfolgreichen Wirtschaftens bauten sie das heutige Bürogebäude in der Edith-Stein-Straße 3 in Würzburg, das im Anschluss mit dem Antonio-Petrini-Preis der Stadt Würzburg für seine herausragende Architektur verliehen bekam.

    Mit den Worten „Da mir schnell langweilig wird, muss ich immer wieder Neues ausprobieren“ erklärte Jochen Bähr die weitere Entwicklung des Unternehmens. Zunächst wurde die Ausrichtung auf Büromöbel um Wohnmöbel erweitert. 2006 kam der eigene Online-Shop für Designermöbel und -accessoires www.einrichten-design.de dazu. „Der Markt verändert sich rasant. Man muss sich anpassen, um mithalten zu können“, erklärte Jochen Bähr. Im Jahr 2011 wurde mit dem Wohnforum in der Innenstadt auch ein Ladengeschäft eröffnet. Schließlich erweiterten Bähr und Sauer ihr Angebot um die Innenarchitektur. Mittlerweile werden ganze Objekteinrichtungen geplant und umgesetzt. Drei Architektinnen sorgen dabei für die nötige Kreativität. Für diesen Geschäftsbereich wurde der Coach Daniel Rüttiger mit in die Geschäftsführung berufen. „Ich habe mich irgendwann gefragt, welches Licht brauchen z. B. Bürogebäude? Wie sollte eine optimale Ruhezone aussehen? Deshalb haben wir unser Portfolio um die Objekteinrichtung erweitert. Ich wollte immer vom Produkt zum Projekt und komplette Lösungen anbieten“, so Jochen Bähr. Dabei habe man sich auch immer mal eine „blutige Nase“ geholt, aber man konnte auch viel lernen. Mittlerweile habe man aber zahlreiche Partner, die das „Rundum-Sorglos-Paket“ zu schätzen wissen, erklärte Bähr.

    Mit vier Mitarbeitern habe man angefangen, heute sorgen über vierzig Angestellte für einen reibungslosen Betrieb. Für Eugen Sauer ist die Entwicklung die normale Anpassung an veränderte Marktgegebenheiten. „Die Ansprüche unserer Kunden werden größer und wir orientieren uns an ihren Wünschen. Für mich ist guter persönlicher Service das Wichtigste. Und den bieten wir unseren Kunden seit nunmehr 15 Jahren“, so Sauer.

    Im Anschluss an das Interview wurden alle Mitarbeiter persönlich vorgestellt. Als kleinen Dank übergab die Belegschaft der Geschäftsführung eine Geburtstagstorte.

    Würzburgs Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake ließ sich zum Abschluss des offiziellen Teils ein Grußwort zum Jubiläum des Einrichtungshauses nicht nehmen. Schließlich sei sie von Anfang mit dabei gewesen und habe auch den Antonio-Petrini-Preis an Jochen Bähr und Eugen Sauer übergeben. Doch schon viel eher lernte sie Jochen Bähr kennen: „ Ich war Jochens Klassenlehrerin und er war schon immer sehr neugierig. Ihm wurde schon in der Schule schnell alles zu langweilig und ich sagte ihm immer: Junge, du musst mal an etwas dran bleiben. Und mit dem Büro- und Wohnforum hat er das letztlich auch gemacht, worauf ich sehr stolz bin“, sagte Marion Schäfer-Blake. Sie wünschte der Belegschaft auch noch weitere erfolgreiche fünfzehn Jahre.

    Als Highlight des Abends wartete nach einer zünftigen Brotzeit der Frontman der Spider Murphy Gang Günther Sigl auf die Gäste. Zusammen mit seiner Band sorgte er für gute Stimmung bis in die späten Abendstunden. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Freunde und Partner mit uns unser Jubiläum gefeiert haben. Ich möchte mich ganz herzlich bei all unseren Mitarbeitern bedanken. Ohne sie wären wir heute nicht da, wo wir sind“, schloss Jochen Bähr den Abend.

    Günther Sigl von der Spider Murphy Gang rockte mit seiner Band Günther Sigl von der Spider Murphy Gang rockte mit seiner Band
    Das Festzelt bot ausreichend Platz Das Festzelt bot ausreichend Platz
    Rund 200 Gäste feierten mit Rund 200 Gäste feierten mit
    Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake
    Alle Mitarbeiter Alle Mitarbeiter
    Eine riesige Geburtstagstorte von der Belegschaft Eine riesige Geburtstagstorte von der Belegschaft
    v.l. Daniel Rüdiger, Jochen Bähr, Fabian Frühwirth und Eugen Sauer im Interview v.l. Daniel Rüdiger, Jochen Bähr, Fabian Frühwirth und Eugen Sauer im Interview
    Jochen Bähr nimmt Jubiläumsgeschenke entgegen Jochen Bähr nimmt Jubiläumsgeschenke entgegen
    15 Jahre Wohn- und Büroforum Sektempfang
  • So schön war unser Jubiläum...

    Am Freitag und Samstag feierten wir das einjährige Jubiläum unseres Wohnforums in der Spiegelstraße in Würzburg. Wir danken unseren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern für die gemeinsame Zeit.

    Ein Blick zurück: Auf mehr als 120 Quadratmeter bieten wir seit November 2011 - Mitten in der City von Würzburg - Möbel, Wohnaccessoires und Geschenke. In unserem Wohnforum Citystore gibt es neben witzigen Kleinigkeiten für jeden Geldbeutel und jedem Anlass auch hochwertige Artikel und Möbel aus der Welt des Designs.  Exklusiv finden Sie zum Beispiel die Marken Vitra, Hay, USM Haller und aus dem Accessoiresbereich Trivoli, Stelton, Remember und Alessi. Kommen Sie und lassen sich sich kompetent von Manuela Meißner und und Uta Littmann beraten.

    Highlight unserer Jubiläumstage war am Freitag die Autogrammstunde mit den Spielern der s.Oliver Baskets und deren Maskottchen "Olli".  Schauen Sie selbst, welch ein Spaß Olli und unsere jungen Gästen hatten.

           

    Unser Tipp zu Weihnachten: Kommen Sie in den nächsten Wochen bei uns vorbei und finden Sie das passende Geschenk für Ihre Lieben. Gerne liefern wir Ihnen das gekaufte Präsent nach Hause.

  • Wir feiern 1 Jahr wohnforum citystore in der Spiegelstraße

    Am kommenden Freitag und Samstag laden wir Sie in unser Wohnforum in die Spiegelstraße 2 ein. Wir feiern unser einjähriges Bestehen.

    Als Geschenk für unsere Kunden gibt es an beiden Jubiläumstagen einen Rabatt von 10 Prozent auf alle Artikel, außer USM Haller.

    Feiern Sie mit uns bei einem Glas Prosecco, Häppchen und Loungemusik. Highlight für groß und klein wird die Autogrammstunde am Freitag um 15:00 Uhr mit Spielern der s.Oliver Baskets und deren Maskottchen "Olli" sein.

    "Unsere Kunden schätzen unser Wohnforum in der City von Würzburg. Auf 120 Quadratmeter finden sie Möbel, Wohnaccessoires und Geschenke zum Arbeiten und Wohnen", sagt Geschäftsführer Jochen Bähr. Unter der Leitung von Manuela Meißner und der Mitarbeit von Uta Littmann erfahren die Besucher schon seit einem Jahr eine kompetente Beratung und finden einzigartige Dinge aus der Welt des Designs. Die Ideen holen sich unsere Mitarbeiter auf den internationalen und nationalen Messen, wie die Mailänder Möbelmesse oder die "Ambiente" und "Tendence" in Frankfurt.

    Exklusiv in Würzburg verkaufen wir im Wohnforum die Marken Vitra, Hay, USM Haller und aus dem Accessoiresbereich Alessi, Tivoli, Stelton und Remember. Die im Laden gekauften Möbel werden auf Wunsch nach Hause geliefert. "Sollten die Besucher Geschmack an den Designprodukten gefunden haben, finden sie eine noch größere Erlebniswelt im Büroforum in der Edith-Stein-Straße am Heuchelhof", gibt Jochen Bähr Auskunft.

    So schön ist es zur Zeit bei uns:

    Schauen Sie doch einmal vorbei. Unsere Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Samstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

  • Impressionen von der Möbelmesse Mailand (Teil 1)

    Barbara Lehnert von Hochwertiges Wohnen bei Büroforum und Wohnforum berichtet von der Mailänder Möbelmesse 2012:

    Es war wieder soweit, sich von der großen Vielfältigkeit an Wohnmöbel beeindrucken zu lassen und nach neuen Trends Ausschau zu halten. Gemeinsam sind wir Mitarbeiter des büro-und wohnforums und des Internetshops „www.einrichten-designe.de“ nach Mailand zur größten Möbelmesse gereist.

    Mailand – Metropole der Künste, des Designs. Sowohl für die Mode als auch die Möbel. Wir fühlten uns gleich wie Trendscouts. "Unsere eigenen vier Wände werden immer persönlicher. Sie sollen gemütlich, praktisch und auch schön sein", stellten wir fest. Dieser Grundtendenz war zusammen mit den „Siebzigerjahren“ in Mailand sehr gut zu spüren.

    Retro-Style und Farben bei Tacchini

    Unser Trendtipp: Revitalisierung - Neu ist einmal mehr das Alte

    Auf der einen Seite sind es die Möbel der netten Fifties oder die coolen Sixties, aber auch die Möbel der frechen, relaxten Siebzigerjahre. Sie zeigen sich in einem neuen Licht interpretiert insgesamt raffinierter und eleganter. Aber die heile Welt der Wohnwände, die Sonnenuntergangsfarben der Poster und der poppig kitschige Discolook von damals ziehen wieder ein und bringen uns ein neues, entspanntes Wohngefühl.

    Allgemein betreiben die Unternehmen der Branche vorwiegend Modellpflege durch die Wiederauflage von Klassikern bzw. von Entwürfen aus der Pop-Ära, die jetzt (in zeitgemäßer Verarbeitung und aktuell modernen Materialien) als Klassiker erkannt werden. Revitalisierung lautet das Stichwort.

    Unser Trendtipp: hell, soft, warm, natürlich, nachhaltig

    Auffallend waren die hellen Farben, oft überwiegt das Weiß (Tische, Schränke, Sofas), Leichtigkeit und Durchsichtigkeit sind Trumpf (etwa in den Stühlen) und wie in den vergangenen Jahren werden immer mehr natürliche Materialien wie Holz eingesetzt. Nachhaltigkeit gewinnt auch bei Design-Produkten, die vorwiegend zum Luxusbereich gehören an Bedeutung.

    Walter Knoll Deen Farbimpression

    Luxuriös zeigten sich die differenzierten Farbtöne, Die Möbel waren weich, die Farben sanft und warm. Samt, Velours oder Wolle dominierten. Diese Stoffe und die Lederprägungen erinnerten ebenfalls sehr an die Sechziger- und Siebzigerjahre.

    Unser Trendtipp: Inspirationsquelle Natur

    Die wichtigste Inspirationsquelle für die Designer ist die Natur. Ihre Entwürfe erzählen Geschichten. Besonders schön klingt das etwa bei den beiden Brüdern Ronan und Erwan Bouroullec für Vitra: Sie seien als Kinder in der Bretagne oft im Meer schwimmen gewesen. Ihre Kleidung hätten sie einfach auf Felsvorsprünge gelegt, ehe sie ins Wasser sprangen. Daraus entwickelten sie nun das Regalelement „Corniches“. Auf den kleinen geschwungenen Regalen für die Wand finden  kleine Lieblingssachen einen Platz.

    Holz  ist das beliebteste Material überhaupt, dazu Naturstoffe von Leder über Filz bis Leinen, natürlich allesamt wetterfest und outdoor-geeignet. Drinnen wie draußen bleibt die Natur und Nachhaltigkeit ein weiteres Muss, wie der bequeme „Husk“ von Patricia Urquiola beweist.

    Im vergangenen Jahr von B&B Italia als Sessel fürs Wohnzimmer vorgestellt, ist das elegante und komfortable Sitzmöbel, das aus recycelten und recyclebaren Materialien besteht, nun auch für den Garten mit wasserabweisenden Bezügen aus Technostoff unter anderem in den Farben orange, apfelgrün und azurblau zu haben.

    ... und in der nächsten Woche können Sie hier erfahren, welche Trends Vitra, Moroso, Walter Knoll, Cor, Cassina und Zanotta auf der Mailänder Möbelmesse präsentiert haben. 

4 Artikel