×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

italienisches Design

  • Stuhl Highframe des Designers Alberto Meda

    Bei dem Stuhl Highframe 416 und 417 von Alias handelt es sich um einen formschönen und zeitlosen Stuhl aus der Produktfamilie Frame des Designers Alberto Meda. Die Frame Stühle sind mit oder ohne Armlehnen erhältlich. Dank ihrer eleganten Form, ihrer Leichtigkeit und ihrer Stapelbarkeit eignen sie sich ideal für das eigene Zuhause als auch im öffentlichen Raum. Da das Polyesternetzgewebe feuerhemmend ist, können die Stühle sogar hervorragend für den Objektbereich verwendet werden. Den Stuhl Highframe und Bigframe gibt es für drinnen und für draußen.

    Designer Alberto Meda

    Formschön und zeitlos, so finden wir die von Alberto Meda entworfenen Stühle. Der italienische Designer Alberto Meda wurde 1945 in Lenno Tremezzina geboren. Nach seinem Maschinenbaustudium in Mailand arbeitete er von 1973 bis 1979 als technischer Direktor bei Kartell. Dann macht er sich in Mailand als Designer selbstständig und ist unter anderem für Alessi, Alfa Romeo, Brevetti Gaggia, Ideal Standard, Vitra, Luceplan sowie Philips tätig.

    Der beliebte Stuhl Highframe  

    Besonders hervorheben möchten wir den Stuhl Highframe. Ihn gibt es mit poliertem, verchromtem oder lackiertem Gestell in Kombination mit dem beliebten Netzgewebe bei Alias. Das Polyesternetz mit PVC-Beschichtung ist auf einem Gestell aus fließgepresstem Aluminium matt lackiert, poliert oder verchromt  mit Elementen aus Druckguss, gespannt. Der Bezug ist in den Farben hellgrau, rot, blau, dunkelgrau, schwarz, dunkelblau, weiß, gelb, sand, aquamarinblau, grün, grün melange, hellbraun melange, sowie metallicgrau erhältlich. Alias hat auch verschiedenen Lederausführungen im Programm. Der Stuhl  Highframe hat eine Sitzhöhe von 49 cm und eine Abmessung von 82 cm (Höhe), 40 cm (bzw. 51 cm Breite) und 56 cm tief. Er ist bis zu zehn Stück bzw. mit Armlehne bis zu fünf Stück stabelbar.

     

     

       alias_highframe_416_5 alias_highframe_416_8 alias_highframe_417_outdoor_2 alias_highframe_416_7_2

     

    Die Stuhlfamilie Frame

    Verwandte Produkte zu dem Stuhl Highframe sind der Bigframe 440 und 441, sowie die Bürostühle Meetingframe 436 und Rollingframe 434 und 457.

    Der Bigframe 440 und 441 ist besonders für größere Menschen geeignet. Die Sitzfläche hat eine Höhe von 86 cm und eine Breite von 48 cm bzw. 55 cm (mit Armlehne) und ist 61 cm tief. Der Meetingframe 436 ist ein Drehstuhl und für Versammlungsräume und im Bürobereiche die richtige Wahl. Er überzeugt nicht nur optisch mit seiner reinen und essenziellen Linienführung, sondern auch in puncto Sitzkomfort und kann mit einer Rückholmechanik punkten. Eine leichte und zugleicht exakte Linie zeichnet den Bürodrehstuhl Rollingframe 434 und den 457 aus. Er ist mit und ohne Armlehnen erhältlich und in der Höhe verstellbar.

    Mit den Stühlen von Alberto Meda entscheiden Sie sich für einen langlebigen, zeitlosen und formschönen Stuhl. Gehen sei auf Entdeckungstour unter www.einrichten-design.de und lassen Sie sich bei Ihrer Stuhlauswahl von uns beraten.

  • TAB.U von Bruno Rainaldi bei Opinion Ciatti

    Funktional und einzigartig – so könnte man den Beistelltisch und Hocker TAB.U beschreiben. Er ist ungewöhnlich in seiner Art, erinnert er doch bei auf den ersten Blick an eine zerbeulte Blechdose. Beim näheren Betrachten erkennt man die kunstvoll mit Hand gefaltete Aluminiumoberfläche, die je nach Lichteinfall glänzt und funkelt oder auch je nach Schattenbildung nur zum Teil sichtbar wird. Er ist ein Blickfang, modern und stylisch, überraschend, fesselnd, mit einem ungewöhnlichen Design.

    TAB.U von Bruno Rainaldi bei Opinion CiattiTAB.U von Bruno Rainaldi bei Opinion Ciatti

    Das Möbelstück wurde vom italienischen Designer Bruno Rainaldi entworfen. TAB.U kann sowohl als Beistelltisch als auch als Hocker verwendet werden. Für die Stabilität sorgt im Inneren eine massive Holzkonstruktion. Er besteht aus handgebürstetem Stahl und ist vielseitig verwendbar und einsetzbar, sowohl als funktionale Sitzgelegenheit als auch als Ablagefläche, oder auch einfach nur als Highlight in einem modernen Wohnambiente. TAB.U ist in fünf verschiedenen Farben bei www.einrichten-design.de bestellbar, zum Beispiel in satitniertem oder hochglänzendem Aluminium, oder auch in weiß, gold oder schwarz. Ein einlagiges Filzkissen in dunkelgrau sorgt für den Sitzkomfort.

    tab-u_collection_wei_und_schwarz_opinion_ciattiTAB.U Tisch und Hocker von Opinion Ciatti

    Designer Bruno Rainaldi:

    Der italienische Designer Bruno Rainaldi lebt und arbeitet in Mailand und beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Design und Mobiliar. Während dieser Zeit sind ihm außergewöhnliche Kreationen gelungen, wie für das Unternehmen Opinion Ciatti die puristische Büchersäule „Ptolemeo“. Der Erfolg von Ptolemeo war grandios, so dass innerhalb kürzester Zeit diverse Variationen dieser Büchersäule folgten. Mit Ptolemeo gewann Rainaldi 2004 den Compasso d´Oro. Im November 2002 eröffnete Rainaldi zusammen mit Marta Giardini den 800 qm großen Show-Room „Entratalibera“ in Mailand und verkauft dort  zeitgenössische Kunst- und Designwerke. Bruno Rainaldi wurde 2002 als Design-Professor an die Brera-Akademie in Mailand berufen.

    Hersteller Opinion Ciatti:

    Die Geschichte von Opinion Ciatti beginnt bereits 1984. Flavia Ciatti präsentiert auf der Mailänder Möbelmesse unter dem Namen „Ciatti a Tavola“ exklusives Mobiliar für die Küche.
Ihr Markenzeichen war reine Funktionalität, absolute Nützlichkeit und dabei ungeheuer stylisch. Zur selben Zeit führte Bruno Rainaldi ein Möbelgeschäft in Mailand. Er wusste noch nichts von seiner Zukunft als Designer. 2004 entwarf Bruno Rainaldi gemeinsam mit Massimo und Flavia Ciatti die brandneue Spiegel-Serie „Facebox“ und wurde Partner von Ciatti a Tavola. Die gemeinsame Geschichte begann.

    Mit der Entwicklung der puristischen Büchersäule „Ptolemeo“ wurde das Unternehmen „Opinion Ciatti“ gegründet. Flavias Sohn Lapo Ciatti trat nach seinem Designstudium mit großer Energie und tausend Ideen in die Firma ein und führt seitdem das Unternehmen. Opinion Ciatti arbeitet heute mit renommierten Designern wie Marco Bertolini, Jeff Miller oder Paola Navone, Ugo La Pietra, Maurizio Galante, Nathan Yong, Marta Giardini.

2 Artikel