×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

Designerschnäppchen  Thonet Design bis zu 20%

Aufgrund der aktuellen Situation kann es immer noch bei einigen Herstellern zu Lieferzeitverschiebungen​​ kommen. Wir bitten um Ihr Verständis und bedanken uns für Ihre Geduld!

Filz

  • Es wird gemütlich: Design für den Herbst

    VitraDer Herbst ist da! Zeit, es sich drinnen so richtig gemütlich zu machen. Nachdem die Gartenstühle im Keller verstaut sind, das letzte Gemüse aus dem Garten geerntet ist und die Heizungen wieder auf Hochtouren laufen, sollten wir einen Blick auf unsere Wohnzimmer werfen.

    Gemütlichkeit sieht anders aus? Da können wir Abhilfe schaffen! Mit den neuen Herbstkollektionen verwandeln unsere liebsten Designhersteller euer Zuhause im Nu in eine wahre Wohlfühloase.

    Kuscheliger Fernsehabend

    Was darf auf der Couch auf keinen Fall fehlen? Richtig, flauschige Decken und Kissen! Ganz neu als Teil der Home Stories Autumn 2017 hat Vitra das beliebte Dot Pattern von Charles & Ray Eames auf einer Wolldecke verewigt. Diese wird aus Merino-Lammwolle gefertigt und ist daher unheimlich weich. Bei der Eames Wool Blanket von Vitra habt ihr die Wahl zwischen vier herbstlichen Farbkombinationen.

    Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte, für den sind die neuen Throw Decken von Bloomingville genau das Richtige. Grober Strick, Ethno Design und Farben aus der herbstlichen Natur - die Decken von Bloomingville setzen Akzente und halten schön warm.

    In warmen Erdtönen erhältlich sind auch die gesteppten Quilt Cushions von Ferm Living, die sich hervorragend kombinieren lassen. Ganz neu bei Ferm Living: das unkonventionelle Salon Kissen, das strahlende Herbstfarben einziehen lässt.

    Indoor Gardening

    Design House Stockholm Greenhouse frontTrend und Dauerbrenner zugleich: Was gibt es Schöneres, als sich auch im Herbst an frischem Grün zu erfreuen? Besonders gut in Szene setzen lassen sich kleinere und größere Zimmerpflanzen in den Grow Gewächshäusern von Design House Stockholm, die Sie in unterschiedlichen Größen online bestellen können.

    Wer noch mehr Platz für Bonsai, Grünlilie & Co. braucht, sollte einen Blick auf das Greenhouse Mini Gewächshaus werfen, das von Atelier 2+ für Design House Stockholm entworfen wurde. Mit seinem typisch skandinavischen Look setzt das hölzerne Gewächshaus auf jeder Fensterbank Akzente. Es geht auch eine Nummer größer: mit dem Greenhouse Large, das mit einem Holzgestell frei stehen kann.

    Interior Trend Filz

    Hey Sign KaminholzkorbEin echtes Trendthema und materialtechnisch perfekt passend für den Herbst: Wohnaccessoires aus Filz! Ein echter Dauerbrenner ist beispielsweise der Kaminholzkorb von Hey Sign, der natürlich auch für allerlei andere Utensilien zweckentfremdet werden kann.

    Stylish und leicht transportabel ist der neue Zeitungskorb Kata von Pieper Concept, der durch die Kombination von Filz und Eichenholz punktet. Gedeckte Farben sorgen für ein harmonisches Ambiente.

    Ihr seid stolze Besitzer eines Kamins? Dann haben wir auch hier die richtige (Filz-) Lösung für euch: die Feuer-Zauber Kaminholztrage von Designimdorf! Am Henkel aufhängbar ist die Tragehilfe nicht nur praktisch, sondern versprüht wahren Berghüttenflair.

    Wärme von innen

    Moccamaster KBG 741 A0 Kaffeemaschine Alu gebürstetWas fehlt jetzt noch zum puren Herbstglück? Na klar, ein heißes Getränk! Und da am 01.10. der internationale Tag des Kaffees ist, möchten wir euch unsere Moccamaster Kaffeemaschine nicht vorenthalten, die echter Kult ist und mit der sich laut dem amerikanischen Magazin "Wine Spectator" sogar der beste Kaffee der Welt zubereiten lässt.
    Wer stattdessen heißen Tee bevorzugt, hat bei uns im Onlineshop die Qual der Wahl - Stelton, Skagerak und Alessi warten mit individuellen Teekannen-Lösungen auf.

    Wir wünschen euch einen kuscheligen Herbst mit hohem Wohlfühlfaktor!

  • Verbeulte Blechskulptur – der Hocker Plopp des Designers Oskar Zieta

    Fast wie eine verbeulte Blechskulptur schaut der „Plopp“, der Hocker des Designers Oskar Zieta aus. Das Sitzmöbel ist eines der erfolgreichsten Produkte des in Polen geborenen und in der Schweiz wohnenden Designers.

     

    Die einzigartige, verspielte Form ergibt sich aus seinem neuartigen Formgebungsverfahren, genannt FIDU, was so viel bedeutet wie „Freie Innendruck Umformung“.  Bei der Herstellung werden zwei identische dünne Bleche präzise zusammengeschweißt und dann unter Druck durch Luft oder Wasser aufgeblasen. Kein Möbelstück gleicht dem anderen, da die Deformation des Blechs nur zum Teil steuerbar ist.

    Seit der Hocker auf dem Markt vorgestellt wurde ist er weltweit auf vielen Ausstellungen, wie zum Beispiel die Mailänder Möbelmesse gezeigt worden und hat viele angesehene Preise, wie zum Beispiel den Red Dot Design Award 2008, den Bundespreis 'Gute Form' 2008 und den Forum AID Award 2009, gewonnen.

     

    Der Plopp Hocker von Zieta gibt es bei www.einrichten-design.de in den Maßen 35  x 50 cm, 45 cm x 65, und 25 x 35 cm (Breite x Höhe) und in den Farben rot, schwarz, weiß, grau, gelb, grün, blau, in Rohrstahl oder Stainless Steal.

    Für empfindliche Böden gibt es zum Hocker Botki-Socken aus Filz in den Farben grau oder pink. Sitzkissen mit einer Oberseite aus grauem Filz und der Unterseite aus schwarzem synthetischen Leder runden das Angebot ab. Trotz der eher einem Plastikmöbel vergleichbaren Form, ist der aus Stahl bestehende Hocker sehr belastbar und strapazierfähig.

  • Flauschige Steine? Die gibt es bei uns!

    Nachdem wir gestern Sebastian Lurz vorgestellt haben, präsentieren wir euch heute die Designerin Diana Dümmler. Auch Sie hat uns fünf Fragen zu ihren Designs beantwortet.

    1. Wie alt sind Sie?
    Ich bin 35 Jahre alt.

    2. Woher kommen Sie?
    Ich wohne in Goßmannsdorf - Ochsenfurt, Zehnthofstr. 21, wo sich auch meine sog. Filzstube befindet, in der ich Filzkurse für Kinder und Erwachsene anbiete.

    3. Was inspiriert Sie zu Ihren Designs?
    Die Natur ist ganz klar mein Vorbild. Inspiration findet auch durch die Begegnung mit anderen Filzschaffenden statt, indem sich eine Idee zur anderen zusammenfügt. Kreative Impulse erhalte ich oft durch die Kinder in meinen Filzkursen - sie haben einen sehr spontanen und unbekümmerten Umgang mit Farben, Mustern und Formen. Bei Erwachsenen ist der Kopf bzw. Verstand meist stärker ausgeprägt als das Herz oder der Bereich unserer Emotionen, was der Kreativität gern im Wege steht. Kinder "machen einfach drauf los", lassen sich von ihren momentanen Stimmungen und Impulsen leiten - und ich bin immer wieder fasziniert, welch wunderschöne Ergebnisse dabei herauskommen. Inspiration für meine Arbeiten sind auch Kinderzeichnungen, mein Garten und alle sonstigen visuellen Eindrücke die auf mich den lieben langen Tag einströmen...

    In meinen Träumen nachts verarbeite ich all die Impulse und morgens beim Aufwachen sind plötzlich ganz viele neue Ideen da und ich würde am liebsten gleich mit Filzen loslegen... (Damit ich nichts vergesse, wird alles notiert und aufgezeichnet.)

    4. Wie würden Sie Ihre Art zu designen beschreiben?
    Bei meinen Filzarbeiten ist es mir wichtig, Funktion und Ästethik miteinander zu verbinden. Ein mit den Filzobjekten verbundener Nutzen muß für mich gegeben sein. Die Filzsteine lassen sich nicht nur zur Dekoration verwenden, sondern dienen als Briefbeschwerer oder Türstopper. In meine Gefäße kann man was reintun.

    Ich arbeite mit großer Sorgfalt, und ich mag festen, gut verarbeiteten Filz, welcher dadurch nutzbar wird. In meine Arbeiten fließen unendlich viel Liebe und positive Gedanken mit ein. Das Filzen hat eine wohltuende Wirkung auf die Seele und all das beim Filzen empfundene Glück steckt zwischen den einzelnen Wollfasern eines Objektes. Filzen hat für mich eine spirituelle Dimension, Herz und Verstand sind gleichermaßen erforderlich, die Schafwolle hat einen erdenden Effekt und voller Ehrfurcht und Dankbarkeit lasse ich mich immer wieder von den faszinierenden Eigenschaften der Schafwolle beglücken.

    5. Wie sind Sie auf die Filzsteine gekommen?
    Bei meinen Kinderfilzkursen umfilzen wir einfach alles was zu umfilzen geht, darunter eben auch die Flußkiesel aus dem Main, der an Goßmannsdorf vorbeifließt. Als dann ein schöner bunter Steinhaufen als Ergebnis dalag, dachte ich mir, daß die Steine an sich doch auch wunderschön sind und habe sie infolgedessen genau so umfilzt (mit den gleichen Steinadern) wie sie in Wirklichkeit aussehen. Die Irritation finde ich sehr spannend: auf den ersten Blick ein ganz normaler Flußkiesel, doch er fühlt sich nicht hart und kalt an, sondern weich und warm. Ich liebe Gegensätze. Sie machen das Leben spannend. Genauso wie Leben und Tod ganz nah zusammengehören.

    Auch die Filzsteine von Diana Dümmler finden Sie in unserem Online-Shop.

3 Artikel