×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

Fair Design

  • kommod: 100 % Made in Germany

     

    kommod

     

    Massenfertigung? Vom anderen Ende der Welt? Nicht so, bei kommod! Die puristischen Holzmöbel entstehen allesamt im Bayerischen Wald. Aber kommod hat noch mehr zu bieten: Die Möbelstücke werden vorwiegend von Menschen mit Behinderung gefertigt, das ist Fair Design in Reinkultur. Doch auch die Optik kommt bei kommod nicht zu kurz: Die Ästhetik ist klar und zeitlos, das Holz verleiht Wärme und Natürlichkeit und ist auch haptisch ein Hochgenuss.

    Anlehnungsbedürftig: Anlehngarderoben

    Ahnlehngarderoben sind die frische Alternative zu klassischen Garderoben. Diese wirken auf Kommod-Lendra-Leitereine angenehme Art lässig und leicht. Wendra ist so ein Fall und sogar ohne Schrauben und Dübel standfest. Wie Wendra das macht? Durch eine Kombination von haftenden Gelpads, einer Metallscheibe und eines im Holz versteckten Magneten. Die Wendra Garderobe hübscht nicht nur Flure auf, sondern lässt sich auch in Bädern, Schlafzimmern und Küchen einsetzen. Die Lendra Kleiderleiter beweist ganz selbstbewusst einen Mut zur Lücke. Die Sprossen sind teilweise durchbrochen und sind somit ideale Kleiderhaken, zum Beispiel für Mützen und Taschen. Das helle Eichenholz hält sich wunderbar zurück: Scandinavian Chic par excellence!

     

    Lenah setzt in Sachen Zurückhaltung noch einen drauf: Zwei lange Holzstangen werden mit einer kurzen Holzstange verbunden: Mehr braucht es nicht, um Jacken und Mänteln eine Haltestelle zu bieten.

     

     

    Doppeldecker: Drade Couchtisch

    Kommod Drade Couchtisch 1
    Der Drade Couchtisch besteht im Grunde aus zwei unterschiedlich großen Beistelltischen. Durch die dünnen Ränder wirkt Drade filigran und elegant und könnte glatt in einer Wohnung aus den Fünfzigerjahren stehen. Der Clou: Der kleinere der beiden Tische lässt sich herausdrehen. Je nach Drehwinkel und Position entstehen so eine maximal offene Ablage oder eine minimal geschlossene – je nachdem, was man gerne möchte. Der warme Holzton sorgt für Behaglichkeit.

    Kommod-Drade-Couchtisch-3-compressor

     

    Runde Sache: Hejdu Spiegel

    Was für ein Spiegel! Schon aufgrund seines stattlichen Durchmessers von 100 cm fällt Hejdu sofort ins Auge. So kann man sich in seiner ganzen Größe bewundern und überprüfen, ob die Frisur auch tatsächlich so gut sitzt wie gedacht. Weiterer Vorteil: Große Spiegel dienen als optische Wohnungsvergrößerer. Das i-Tüpfelchen: die kleine Holzablage, die am Spiegel angebracht ist und eine praktische Herberge für Lippenstift, Schlüssel & Co. bietet. Der kommod Designspiegel lässt sich vielseitig einsetzen: vom Flur bis zum Bad.

     

    Klein, aber oho

    Die Stabs Wandhaken sind so schlicht, dass man sie einfach gern haben muss. Und Kommod-Balls-Wandhaken-3-er-Setausgesprochen gesellig sind diese obendrein: Die Haken kommen im Dreierpack daher. Balls sind, wie der Name schon erahnen lässt, kugelrund und stehen den Stabs Haken in puncto Purismus in nichts nach. Die Dua und Talsa Holzschalen werden in aufwändiger Handarbeit gedrechselt.

    Kleiner Tipp: Ihr solltet auch unbedingt mal die weiteren Familienmitglieder kennenlernen, zum Beispiel Miniloadah, Lokks und Stekka.

1 Artikel