×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 

Archiv für den Monat: September 2012

  • Der Lichtpoet - Ingo Maurer

    Wenn Vögel durch die Lüfte flattern, Schmetterlinge das Licht umkreisen, Satelliten Leuchtbotschaften senden, Luzifer Flügel bekommt und ein Herz rot aufleuchtet,  spätestens dann weiß man, hier findet Poesie in der Welt des Lichts Einzug. Jedoch nicht in Form von Text und Gesang, sondern durch die kunstvollen Leuchten des Designers Ingo Maurer. Leuchten, die nicht nur einen Raum erhellen, sondern die Tiefe, Wärme und Menschlichkeit ausstrahlen.

       

    Der deutsche Designer wurde auf der Insel Reichenau 1932 geboren und ist heute 80 Jahre jung und fit. Zunächst lernte er den Beruf des Typographen und studierte anschließend in München Grafik. 1960 reiste er nach Amerika und arbeitete dort als Designer in New York und San Francisco. Zurück in München gründete er 1966 die Firma „Design M“ in München, die sich auf Lichtkonzepte und Konstruktionen von Leuchten spezialisierte.

    Mit seiner Tischleuchte Bulb gelang ihm der internationale Durchbruch. Als Hommage an Thomas Alpha Edisson wird sie1969 Sammlungsstück des Museums of Modern Art. Auch mit späteren Entwürfen, wie der elegant-einfachen Savoie Hängeleuchte, feierte Maurer die schlichte Schönheit der unverhüllten Glühbirne. „Lucellino“, die Birne mit den Engelsflügeln aus Gänsefedern, ist inzwischen beinahe zu seinem Markenzeichen geworden.

    Maurers populärster Entwurf ist das oft kopierte Niedervoltsystem „Ya Ya Ho“. Weiter Produkte von Maurer sind zum Beispiel die Pendelleuchte Hot Achille, die Tischleuchte Mozzkito und die Hängeleuchte Zettel Z 5, an deren Drähten Notizzettel festgeklemmt werden können. Mit Beginn der 80er Jahre realisierte Ingo Maurer weltweit Lichtinstallationen für Geschäft, Privathäuser und öffentliche Plätze.

    Und wer noch ein wenig mehr Poesie möchte, für den haben wir ein schönes Gedicht gefunden:

    "Die ganze Vielfalt, der ganze Reiz, die ganze Schönheit des Lebens besteht aus Schatten und Licht." Leo N. Tolstroi)

  • Zeichen gegen Produktpiraterie

    Wo es Originale gibt, gibt es immer auch Fälschungen. Leider. Vor allem im Bereich der Designermöbel und Wohnaccessoires boomt der Markt mit gefälschten Produkten. Auch bei uns im Online-Shop www.einrichten-design.de kommt es immer mal wieder vor, dass Kunden Zubehör für Produkte bei uns kaufen, die sie schon Zuhause haben. Manchmal ist der Schreck dann groß. Nämlich genau dann, wenn das von uns gelieferte Originalprodukt nicht zu dem heimischen angeblichen Designerstück passt. Spätestens dann wird es auch dem Letzen klar: Das eigene Produkt ist eine Fälschung.

    Produktpiraterie wird für die Hersteller von Designerware, für die Händler und den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland zu einer immer größeren Bedrohung. Nach Schätzungen des Instituts der deutschen Wirtschaft entfallen in Deutschland rund 70.000 Arbeitsplätze aufgrund von Produkt- und Markenpiraterie. Im Jahr 2011 hat der deutsche Zoll verhindert, dass gefälschte Waren im Wert von 82,6 Millionen Euro in den Handel geraten.

    Einer unserer Leuchten-Hersteller setzt nun ein öffentliches Zeichen gegen Produktpiraterie. Uns erreichte in den letzten Tagen ein Schreiben des Herstellers Tecnolumen, der die berühmte Wagenfeld-Lampe produziert. Vom 15. September bis 15. November tauscht der Hersteller gefälschte Wagenfeld-Bauhaus-Leuchten gegen komplett neue Lampen aus. Und das komplett kostenlos.

    Wir von einrichten-design.de distanzieren uns ausdrücklich von Produktpiraterie und möchten die Aktion unterstützen. Denn auch bei uns ist es schon vorgekommen, dass sich Kunden einen Wagenfeld-Lampenschirm nachgekauft haben, der Zuhause nicht auf das gefälschte Gestell gepasst hat. Die Enttäuschung bei den Kunden ist immens groß und absolut nachvollziehbar. Deshalb ist es uns ein Anliegen, die außergewöhnliche Aktion von Tecnolumen zu unterstützen. Im Schreiben von Tecnolumen steht: "Seit Jahren kämpfen wir gegen Produktpiraterie an. Doch immer wieder stoßen wir auf Fälschungen der Wagenfeld-Leuchten. Mit der Aktion wollen wir das Bewusstsein für Produktpiraterie schärfen und die Fälscher, die minderwertige Raubkopien auf den Markt bringen, überführen. OHNE moralischen Fingerzeig auf Kunden, der meist nur das Opfer ist."

    Deshalb: Sollten Sie eine gefälschte Leuchte erworben haben, dann nutzen Sie die Gelegenheit und wenden sich an Tecnolumen. Sie erhalten kostenlos eine originale Wagenfeld-Bauhaus-Leuchte. Aber Achtung: Die Aktion ist auf 100 Exemplare beschränkt.

2 Artikel