VITRA, USM HALLER, THONET – Online einkaufen bei einrichten-design.de

Ihre Vorteile: Nur Originale  28 Tage Rückgabe  Persönlicher Ansprechpartner  Versandkostenfrei ab 40 €  3% Rabatt bei Vorkasse  1,5% Jahresbonus 

Damit geht Ihnen ein Licht auf: Unsere Design Leuchten

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 1908

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 1908

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

RATGEBER: Leuchten

Wohlfühlatmosphäre ohne Licht, das geht nicht. Licht ist mehr als der Einfall von Heiligkeit durch das Fenster. Licht erfüllt nicht nur seine Funktion, sondern beeinflusst die Raumwirkung.

Bei der Beleuchtung wird in der Regel zwischen Allgemein- oder Grundbeleuchtung, Platz- oder Zonenbeleuchtung und Akzentbeleuchtung unterschieden. Sie können Ihr Licht und somit auch Ihre Atmosphäre planen. Mit der Grundbeleuchtung bestimmen Sie die Helligkeit im Raum, mit der Zonenbeleuchtung heben Sie einzelne Bereiche hervor und mit der Akzentbeleuchtung werden Highlights gesetzt.

Mit unserem „Ratgeber Leuchten“ möchten wir Ihnen fünf Tipps geben.

Schritt 1

Bedarfsermittlung

Was wir in einem Raum tun bestimmt den Lichtbedarf. Grundsätzlich sollte jedes Zimmer mit einer schönen, hellen Grundbeleuchtung ausgestattet sein. Wird über den Tag hinweg eine unterschiedliche Helligkeit benötigt, kann die Lichtquelle mit einem „Dimmer“ versehen sein. Ein Mix aus Steh-, Hänge-, Decken- oder Wandleuchten gibt Ihnen Flexibilität und setzt schöne Akzente. Überlegen Sie somit für was Sie den Raum, wann und wie nutzen und welche Stimmung Sie dabei erzeugen wollen. Falls Sie gerade beim Entwerfen Ihres Hauses sind, dann noch ein weiterer Tipp: Planen Sie lieber ein paar Steckdosen mehr ein.

Leuchtsteine
Energieklassen

Schritt 2

Indirekte Beleuchtung

Eine indirekte künstliche Lichtquelle empfiehlt sich bei Arbeitsflächen. Gerade bei hellen Flächen wie die Küchenarbeitsplatte oder der Schreibtisch wird damit eine Reflexion vermieden. Ob im Büro oder in der Küche, mit einer indirekten Beleuchtung können Sie blendfrei arbeiten. Im Flur empfehlen wir ebenso eine indirekte Beleuchtung, zum Beispiel als Wand- oder Deckenleuchte. Im Bad kommt der Spiegelbeleuchtung eine große Bedeutung zu. Damit Ihr Gesicht gleichmäßig und ohne Schatten ausgeleuchtet wird, sollten zwei gleiche Lampen links und rechts oder oberhalb und unterhalb des Spiegels angebracht werden. Bei einer großen Spiegelfläche ist eine Beleuchtung von allen Seiten ratsam. Möchten Sie Ihr Bad in eine Wellnessoase verwandeln, dann probieren Sie doch einmal eine indirekte Leuchte in einer Wandnische aus.

Schritt 3

Inszenierungen mit Licht

Ein gleichmäßig ausgeleuchteter Raum wirkt oft monoton und gleicht der Stimmung eines Wartezimmers. Licht darf und muss wirken. Schaffen Sie sich Lichtinseln indem Sie den Raum unterschiedlich beleuchten und besonders schöne Details hervorheben. Dies kann durch eine schöne Stehlampe in einer Leseecke, eine indirekte Beleuchtung einer Pflanze oder einem Spot auf ein besonders schönes Bild sein. Designleuchten sind zudem Leuchtmittel und Wohnaccessoires zugleich. So kann eine schöne Pendelleuchte auch ein Hingucker im Raum sein. Beachten Sie zudem bei der Auswahl Ihrer Lampen die spezifischen Gegebenheiten in dem Raum, wie zum Beispiel Wandfarbe, Oberflächen und Farbgebung von Möbeln.

Pendelleuchte Secto Design
Akari Stehleuchte Vitra
Luxus Tischleuchte Kaiser Idell
Granny Stehleuchte Casamania

Schritt 4

Energiesparen mit Licht

Jahrzehntelang war die Glühlampe der Klassiker unter den Leuchtmitteln. Seit 2009 wurde sie schrittweise vom Markt genommen. Energiesparlampen, Halogenleuchten und LED-Leuchtkörper sind die energie- und kostensparenden Nachfolger. Leuchtmittel gibt es in vielen Formen und Lichtfarben. Der höhere Anschaffungspreis amortisiert sich sowohl durch die längere Lebensdauer als auch durch die eingesparten Energiekosten. Bei den Energiesparlampen gilt die Lichtfarbe zu beachten. Der Farbton „extra-warmweiß“ eignet sich besonders für die Schlafzimmerbeleuchtung und kleine Tischlampen, „warmweiß“ generell für eine angenehme Atmosphäre in einem Wohnraum, „neutralweiß“ ist passend für Küchen und Arbeitsräume und „Tageslicht-weiß“ verbreitet ein kühles Licht und ist überwiegend für Räume geeignet, die über kein Tageslicht verfügen.

Edison the petit outdoor led
Toldbod 155 wand
Leuchte Lightyears

Schritt 5

Licht für Draußen

Leuchten für den Außenbereich zeigen nach Einbruch der Dunkelheit den Weg. Sie beleuchten den Eingang, die Treppe oder die Hausnummer. Zudem können Sie mit einer Outdoor-Beleuchtung auch nach Einbruch der Dunkelheit Ihre Terrasse oder Balkon genießen. Gleichzeitig können Sie auch hier Akzente setzen und Teile des Gartens oder zum Beispiel einer Wasserfläche bestrahlen. Ähnlich wie im Innenbereich, gibt es verschiedene Arten von Leuchten, wie zum Beispiel eine Stehleuchte, Sockellampe, Erdeinbaustrahler, Fackeln oder Tischleuchte. Beachten Sie im Außenbereich, dass die Leuchten wetter- und wasserfest sein sollten.

 

Unser Tipp: In unserem Blogbeitrag erfahren Sie alles rund um das neue Leuchtmittel LED und wie Sie die Helligkeitswerte einer Glühbirne erreichen können. 

 

Kommen Sie zu uns.

Büroforum zeigt in seiner Ausstellung in Würzburg Einrichtungstrends und Designermöbel.

Haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie erreichen unser Vertriebsteam unter Tel.: +49 (0)931 46798-28 oder unter info@einrichten-design.de.