VITRA, USM HALLER, THONET – Online einkaufen bei einrichten-design.de

Ihre Vorteile: Nur Originale  28 Tage Rückgabe  Persönlicher Ansprechpartner  Versandkostenfrei ab 40 €  3% Rabatt bei Vorkasse  1,5% Jahresbonus 

USM - Haller - Sideboards, TV Möbel, Tische & vieles mehr

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 101

Seite:
  1. 1
  2. 2

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 101

Seite:
  1. 1
  2. 2

Elegantes Design in ungeheurer technischer Perfektion - ein Anspruch, den das Unternehmen und die Marke USM Haller seit vielen Jahren mit dem Leitsatz „Form folgt Funktion“ an sich stellt. Mit einem Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit zeigt das Unternehmen, wie einfache und klare Lösungen mit unverwechselbarem Design vereint werden können. Ungeachtet moderner Trends zeigt sich die zeitlose Optik in einzigartiger Eleganz.

Die Geschichte

USM Haller Sideboard

USM Haller blickt auf eine mehr als hundertjährige Unternehmensgeschichte zurück, die im Jahre 1885 als Eisenwarenhandlung und Schlosserei begann. Erst die Zusammenarbeit von Paul Schärer, dem Enkel des Unternehmensgründers Ulrich Schärer, mit dem Architekten Fritz Haller hat die heutige Ausrichtung von USM Haller nachhaltig geprägt. Der eigentliche Auftrag des Architekten war es, die Einrichtung der neu errichteten USM Werkshallen sowie eines USM Büropavillons zu planen. In seiner Arbeit verband Fritz Haller ein auf Stahlsysteme aufbauendes Möbelkonzept mit höchster Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Paul Scharer zeigte sich von der Arbeit des Architekten im USM Büropavillion in Münsingen derart begeistert, dass man sich entschloss, die Möbelstücke nicht nur für den Eigenbedarf zu verwenden: Nach schneller Einigung verkaufte man das USM Möbelbausystem Haller ab 1969 in Serie.

USM Haller - damals wie heute einzigartig

Es begann eine Partnerschaft, deren Erfolg bereits zu ihrer Anfangszeit neue Maßstäbe setzte die sich bis in die heutige Zeit fortsetzt. So erreichte man vor knapp 50 Jahren mit einem metallbasierten Möbelsystem, das sich an wachsende Geschäfts- und Raumsituationen anpassen kann, eine hohe Aufmerksamkeit sowie Medienwirksamkeit. Die Genialität des Systems steckt dabei in einem einfachen, sogenannten USM-Knotenpunkt, der durch mehrere Löcher mit Schraubgewinden höchste Flexibilität zulässt. Schnell wurde das Potential des neuartigen Möbelsystems erkannt, was auch zum ersten Großauftrag für USM Haller im Jahre 1969 führte. Man wurde von der Bank Rothschild beauftragt, die Möblierung einer Niederlassung in Paris zu übernehmen. Seit 1975 ist USM, das seither für Ulrich Schärer Munsingen steht, unter dem Namen USM U. Schärer Söhne GmbH oder USM Haller bekannt.

Die Succes-Story

USM Haller Sideboard und Rollcontainer

Die Ausstattung der französischen Niederlassung der Bank Rothschild setzte den Startschuss für eine bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte. Neben der Einführung neuer Produkte wie der USM Displays oder der USM Kitos (1989) trat man zudem in viele neue Märkte ein. Filialen wurden eröffnet (u.a in Frankreich oder den USA) und Showrooms in vielen Metropolen eingerichtet (München, Tokio, Paris New York etc.), um das zeitlose Design hautnah erlebbar zu machen. So erfolgreich man das 20. Jahrhundert abgeschlossen hatte, startete auch das neue Jahrtausend: Im Jahr 2001 nahm das Museum of Modern Art (MoMA) in New York das USM Haller Möbelbausystem in seine dauerhafte Sammlung auf.

Angekommen im Jahre 2015 feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum und blickt mit der Patentierung des USM Knotenpunktes (1965) auf eine entscheidende Neuausrichtung und eine seither anhaltende Erfolgsgeschichte zurück. USM Haller ist eine Marke, die nicht nur in der Ausstattung von Büroräumen, Praxen und dem öffentlichen Bereich brilliert, sondern auch im privaten Umfeld durch ihr einfachen und klaren Lösungen Akzente setzt.

Weitere Informationen zu USM Haller finden Sie unter: www.usm.com