VITRA, USM HALLER, THONET – Online einkaufen bei einrichten-design.de

Ihre Vorteile: Nur Originale  28 Tage Rückgabe  Persönlicher Ansprechpartner  Versandkostenfrei ab 40 €  3% Rabatt bei Vorkasse  1,5% Jahresbonus 

Philippe Starck Möbel & Accessoires - Faszination in Möbelform

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 144

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 144

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Der Franzose Philippe Starck ist einer der populärsten Designer der Gegenwart und ein bekannter Vertreter des Neuen Designs. Seine Entwürfe sind extrem vielseitig und reichen von einfachen Gebrauchsgegenständen bis hin zu spektakulären Inneneinrichtungen. Es gibt kaum einen Ort, an dem seine Objekte nicht vertreten sind.

Der Werdegang von Philippe Starck

Philippe Starck erblickt im Jahr 1949 als Sohn eines Flugzeugkonstrukteurs in Paris das Licht der Welt. Bis 1967 studiert er an der Pariser École Camondo. Schon früh feiert er erste Erfolge mit einer Serie von aufblasbaren Möbeln. Nach Gründung seiner eigenen Vertriebsfirma bietet er die ursprünglichen Auftragsentwürfe unter eigenem Namen an.

Ab 1969 übernimmt Philippe Starck für zwei Jahre die Aufgabe des Art Directors für Pierre Cardin. Hier entwickelt er fast 70 Möbel-Designs, bevor er sich als Designer selbständig macht. Außerdem übernimmt er erste Inneneinrichtungsaufträge für Nachtclubs, Bars und Diskotheken. 1980 ist das Gründungsjahr von Starck Products. Die Zielsetzung des Unternehmens ist es, ein demokratisches Design zu schaffen. Unter einprägsamen Namen bietet Starck unterschiedliche innovative und ausgefallene Designmöbel an.

Zum weltbekannten Stardesigner wird Starck durch einen Auftrag des damaligen französischen Präsidenten: François Mitterrand betraut ihn mit der Inneneinrichtung des Elysée-Palasts. Nachdem er auch im Pariser Café Costes als Innenarchitekt tätig wird, ist sein Name in aller Munde: Starck richtet zahlreiche Hotels, Ladenlokale und Nachtclubs ein. Auch bei Möbel- und Accessoires-Herstellern wird er immer beliebter, denn mit seinen Ideen lässt sich hervorragend ein breiter Markt erschließen.

Ara Tischleuchte

Ab 1984 entwirft Starck unter anderem für Driade einzigartige und aufsehenerregende Möbelstücke. Doch er beschränkt sich keineswegs auf Möbel: Ob Zahnbürste, Motorrad oder Pasta - die kreativen Gestaltungsideen von Philippe Starck sind extrem vielseitig. Es entstehen regelrechte Design-Ikonen wie die Zitruspresse Juicy Salif für Alessi oder die elegante Tischleuchte Ara für Flos.

Seit Mitte der neunziger Jahre entwickelt Philippe Starck innovative Kunststoffstühle für den italienischen Hersteller Kartell. Seine Kreativität ist ungebrochen: Eines seiner jüngeren Projekte ist die Inneneinrichtung des Virgin Galactic Raumschiffes, das demnächst Weltraumtouristen ins All befördert.

Innovative Designs von Philippe Starck

Auch wenn Starck in der Szene als Enfant terrible gilt, sind die große Anzahl seiner Preise und Auszeichnungen und die starke Präsenz seiner Objekte in namhaften Sammlungen beeindruckend. Nicht zuletzt die enormen Verkaufszahlen seiner Entwürfe machen ihn zu einem der wichtigsten Designer unserer Zeit.

Juicy Salif Zitronenpresse

Mit Juicy Salif (1990) hat Philippe Starck für Alessi eine raketenförmige Zitronenpresse geschaffen, bei der die Funktionalität der extravaganten Form untergeordnet ist - ein wahrer Design-Klassiker.

Der legendäre dreibeinige Armlehnenstuhl Costes ist einer der bekanntesten Entwürfe von Philippe Starck. Er wird seit 1985 von Driade produziert.

Ein weiterer Klassiker ist der Stapelstuhl Dr. No von Kartell: Die perfekte Verbindung von Ästhetik und Funktionalität macht den Stuhl zu einem echten Allrounder. Ebenfalls bei Kartell erhältlich: der Nachfolger-Stuhl Dr. Yes.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Philippe Starck